Dienstag, 1. August 2017

[Rezension] Falling to Pieces - Kira Minttu



# Die Reihe #
Stay Tuned
Falling to Pieces (e-short)

# der erste Eindruck #

Ich kann mich nur schwer von dem „Listen Up!“-Team lösen, also freute ich mich besonders über die Ankündigung dieses E-Shorts!

Achtung! Ab hier könnte es zu Spoilern zu den Teilen 1 und 2 kommen. Weiterlesen auf eigene Gefahr!

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Hi Jako, du kennst mich vermutlich nicht, und ich will auch nicht aufdringlich sein, aber vielleicht hast du ja Lust auf ein Blind Date?“

Die Wohnungssuche ist derzeit das größte Problem Jakos. Es wird einfach zu „eng“ Zuhause. Mit seinem besten Freund Levin sucht er, gefühlt bereits seit einer Ewigkeit, nach einer bezahlbaren Wohnung in Frankfurt. Als eine gemeinsame Freundin, Lea, ihnen die Dachgeschosswohnung im Haus ihrer Eltern anbietet, ist Levin sofort Feuer und Flamme, doch Jako lässt sich nicht begeistern.
Lea ist – aus vielen Gründen – ein rotes Tuch für seine Freundin. Und mit diesem Angebot fangen die Probleme für Jako an...

# und wie war es? #

Ich liebe es, wenn Autoren ihren Lesern und sicher sich selbst einen weiteren Besuch bei ihren Lieblingen gönnen. Und so war es auch hier. In den letzten Tagen habe ich die Teile 1 und 2 der Stay Tuned-Reihe verschlungen und habe mich über dieses E-Short mit Jako sehr gefreut.
Natürlich kann man sich nie sicher sein, ob eine so kurze Episode überhaupt an die Romane heranreichen kann.
Mit „Falling to Pieces“ ist Kira Minttu dieses kleine Kunststück geglückt. Die Charaktere sind bekannt und so verliert sie keine unnötigen Worte an deren Beschreibung. Man hat aber endlich die Chance Jako etwas näher kennen zu lernen. Während er mir in den vorherigen Teilen als ein recht einfacher „Mister Nice Guy“ vorkam, zeigte er nun auch eine nachdenkliche und verletzliche Seite. Er zeigte Wut und Ohnmacht. Jako wurde dadurch zu einem facettenreichen Charakter und hat nun auch mein Herz erobert. Mit dieser letzten Geschichte ist ein runder Abschluss der Reihe gelungen und verdient die volle Punktzahl.



(Quelle: Klappentext, Cover: www.amazon.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen